French Musicals

Les mille et une vies d’Ali Baba – Handlung

Zusammenfassung des Musicals „Les mille et une vies d’Ali Baba“

Die Handlung spielt sich in einer einsamen Stadt inmitten einer sandigen Wüste ab. Dieser wunderbare Ort scheint wie von Geisterhand aus dem Nirgendwo aufzutauchen, um sich in ein lichtdurchflutetes Bühnenbild einer musikalischen Komödie zu verwandeln und seine Besucher in den Bann zu ziehen.

Alles beginnt in Nova-Mangonor – eine Großstadt, Stadt oder vielleicht auch nur ein Dorf? Völlig egal. Was zählt, sind die Menschen, die dort leben: Ali Baba, ein junger großzügiger Mann, sein Bruder Cassim mit seiner Frau Madame Cassim, ein Paar, das nur von Reichtum und Macht träumt, ein Genie und eine Bande von Räubern, bösartig und dumm. Nichts scheint diesen ruhigen Ort stören zu können.

Aber ein hübsches junges Mädchen, Jasmina, wird die bestehende Ordnung im Ort auf den Kopf stellen.

Die aufmüpfige Sklavin kommt mit dem Schiff in Nova an, nachdem Sie von Cassim gekauft wurde, um ihm zu dienen. An Ihre Kindheit kann sich Yasmina nicht mehr erinnern. Der junge Ali verliebt sich sofort in sie. 

Madame Cassim, die gern von den Bürgern der Stadt als neue Regentin eingesetzt werden will, fordert von Ihrem Mann, seinen Bruder auszustoßen. Ali wird vor die Tür gesetzt und lebt jetzt auf der Straße. Durch Zufall trifft er auf das geheime Versteck der Räuber, in dem sämtliche Schätze gehortet werden. Zwischen dem ganzen Gold und anderen Reichtümern findet er ein Amulett, welches Yasmina zum verwechseln ähnelt. Ist das ein Hinweis auf Yasminas geheimnisvolle Herkunft? Er nimmt sich etwas von dem gefundenen Gold, um Yasmina von den Cassims freizukaufen. Da Ali Reichtümer egal sind, verrät er seinem Bruder das Versteck der Räuber. Schade, dass beide die Rechnung ohne die herrschsüchtige Madame Cassim gemacht haben, die mit ihrem verbündeten Lampengeist als kompetenten PR-Manager nicht nur das gesamte Gold einstreicht, sondern auch noch die nutzlos gewordenen Brüder den beraubten Räubern in die Hände spielt. Mit dem nötigen Kleingeld erkauft sich Madame Cassim schnell die Zuneigung der gesamten Stadt Nova und organisiert ihre Krönungsfeier als opulentes Disco-Event.

Aber auch der Flaschengeist, der von einem Leben am Broadway träumt, wird von der Möchtegern-Queen Madame Cassim fallen gelassen, so dass er beschießt, endlich die wahre Identität des Sklavenmädchens Yasmina zu enthüllen: mit ihrem Talisman ist sie die verschollene Tochter des vormaligen Königs von Nova und damit die rechtmäßige Erbin des Throns!